Deutscher LandFrauenverband + Nieders. LandFrauenverband
Home Navigationspfeil DLV & NLV

Mit der Initiative „Junge LandFrauen" des Deutschen LandFrauenverbandes geht es weiter

Berlin, 25.07.2018 - „Mit der Initiative Junge LandFrauen nehmen wir die Interessen unserer jungen Mitglieder fest in den Blick und finden gemeinsam mit ihnen heraus, welche Voraussetzungen es braucht, um die Lebens- und Bleibeperspektiven von jungen Frauen zu stärken und ehrenamtliches Engagement möglich zu machen", sagt Brigitte Scherb, Präsidentin des Deutschen LandFrauenverbandes (dlv). Ab September geht das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderte Projekt in seine nächste Runde.

Infos

Anmeldung für den 29. Sept.18 im Stephansstift in Hannover....


08.06.2018 Pressemitteilung - Bildungsarbeit der LandFrauen boomt

Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover: 2017 finden mehr als 10.000 Bildungsveranstaltungen statt.

Hannover - Die LandFrauen im Niedersächsischen LandFrauenverband Hannover (NLV) haben im Jahr 2017 mehr als 10.000 Bildungsmaßnahmen durchgeführt. Das geht aus dem statistischen Arbeitsbericht des Landesverbandes hervor. Insgesamt kamen zu den Vorträgen, Seminaren, Arbeitsgruppen, Lehr- und Besichtigungsfahrten und sonstigen Veranstaltungen über alle Regionen und von der Orts- über die Kreis- bis zur Landesebene fast 260.000 Frauen und Männer. Das sind im Mittel 25 LandFrauen und Gäste pro Maßnahme.

>>weiter

Neuwahlen im Vorstand des NLV

07.06.2018  Hannover NLV  – Knapp 500 Delegierte aus dem gesamten Gebiet des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover (NLV) haben  bei ihrer großen Delegiertenversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Der mit rund 70.000 Mitgliedern größte LandeslandFrauenverband in Deutschland setzt sich für die Interessen von Frauen und Familien im ländlichen Raum ein. Die Vertreterinnen der örtlichen LandFrauenvereine und der Kreisverbände waren dazu aufgerufen, ihre Vorsitzenden, Bezirksvertreterinnen und Beisitzerinnen für die kommende Wahlperiode von vier Jahren zu wählen.

Zur neuen Vorsitzenden wurde Elisabeth Brunkhorst aus Wölpinghausen (Landkreis Schaumburg) – bisher Beisitzerin für Sozial- und Gesellschaftspolitik – mit überwältigender Stimmenmehrheit gewählt. Damit ist das Amt der Landesvorsitzenden wieder besetzt, das seit dem Wechsel der Vorgängerin Barbara Otte-Kinast ins Landwirtschaftsministerium im Oktober 2017 vakant geblieben war. „Ich danke den Delegierten für das entgegenbrachte Vertrauen und freue mich darauf, als Vorsitzende gemeinsam mit dem Vorstand die kommenden Jahre der LandFrauenarbeit auf Landesebene zu gestalten“, sagte die frisch Gewählte. Besonders am Herzen liegen ihr unter anderem Themen wie Alltagsökonomie als verbindliches Schulfach, Integration von Randgruppen und die nachhaltige Daseinsvorsorge im ländlichen Raum.

20.01.2018 dlv - Bäuerinnenforum, Berlin („Initiative Bäuerinnenwohl - wie steht es um die Lebenszufriedenheit von Frauen auf den Höfen?")

>>weiter

Ärztemangel im ländlichen Raum

Der dlv hat bereits vor Jahren vor einer drohenden ärztlichen Unterversorgung im ländlichen Raum gewarnt. Die demografische Entwicklung beschleunigt den Trend der ärztlichen Unterversorgung auf dem Lande.... weiter>>

Breitbandausbau im ländlichen Raum

Der dlv ist gespannt, ob die geplanten Maßnahmen dazu führen, dass vor Ablauf der Legislaturperiode eine flächendeckende Grundversorgung mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen von mindestens 50 Mbit/s und der Ausbau von Hochleistungsnetzen überall im ländlichen Raum realisiert wird. Die Bundesregierung ist aufgefordert, dies prioritär umzusetzen. Eine erneute Verschiebung des Ausbauziels wäre ein großer Verlust für den ländlichen Raum.

Mit allen Sinnen auf dem Bauernhof

(19.5.17) Niedersachsenweite Aktionswoche der LandFrauen bringt Kindergartenkindern das Leben und Arbeiten in der Landwirtschaft spielerisch nahe. Wie wird Butter geschüttelt? Das können Kinder bei "Landwirtschaft für kleine Hände erfahren" 

Beim Auftakt war 2015 Landwirtschaftsminister Christian Meyer zu Gast. Sein Ministerium fördert das Projekt Kindergartenkinder nehmen Tuchfühlung zu Bauernhoftieren auf.

Hannover - Hören, fühlen, schmecken, riechen und sehen: Wenn LandFrauen und Betriebe vom 15. bis zum 19. Mai 2017 Kindergartenkindern Landwirtschaft näher bringen, kommen alle fünf Sinne zum Einsatz. In dem landesweiten Projekt „Landwirtschaft für kleine Hände" vermitteln der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover und der LandFrauenverband Weser-Ems das Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof.   weiter >>

2.600 Kindergartenkinder erleben Landwirtschaft


"Landwirtschaft für kleine Hände" ist in diesem Jahr bereits zum fünften Mal an den Start gegangen. Rund 2.600 Jungen und Mädchen haben in dem landesweiten Projekt begeistert einen Vormittag auf einem landwirtschaftlichen Betrieb verbracht und mit allen Sinnen erlebt, wie Landwirtschaft funktioniert. Sie haben gesehen, wie Kühe gemolken werden - und es vielleicht selbst ausprobiert -, gespürt, wie sich Getreide anfühlt, und erfahren, welche Großgeräte zum Einsatz kommen, und vieles mehr.
Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium unterstützt das Projekt finanziell. Eindrücke aus der Aktionswoche im Mai  >>  www.landfrauen-nlv.de

Bewerbungsschluss am 21.April 27 zur Equal-Pay Beraterin

Unser Projekt „Qualifizierung regionaler Equal -Pay-Beraterinnen startet dank der Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in die zweite Runde. LandFrauen, die sich fortbilden und in ihrem Bundesland als Equal-Pay-Beraterin engagieren wollen, sind herzlich willkommen.   >> weitere Infos

Pressemitteilung - „Im Notfall keine Medizin?"

(16.1.17) Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover fordert Maßnahmen zum Erhalt von Apotheken im ländlichen Raum.

Hannover - Mit Sorge betrachtet der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover (NLV) den zunehmenden Rückzug der Apotheken aus strukturell schwachen Gebieten und Stadtrandlagen. „Die Versorgung der Bevölkerung, insbesondere von älteren Menschen, vor allem mit rezeptpflichtigen Medikamenten wird in ländlichen Gebieten immer schwieriger", sagt Heide von Limburg  >>> weiter

 

Newsletter des NLV

 

wie kann und muss die medizinische Versorgung im ländlichen Raum in Zukunft aussehen? Wie können Apotheken vor Ort erhalten bleiben? Unser Newsletter 1/2017 stellt die Forderungen des NLV zu diesen Themen vor. Außerdem geht es um die vielfältigen Aktivitäten des NLV im Jahr 2017, darunter vier Workshops für Frauen in Führung. Aufmerksam machen wir Sie außerdem auf das ASG-Seminar "Geflüchtete im ländlichen Raum - Integration braucht einen langen Atem!". Wir wünschen eine informative Lektüre!  >>>weiter

 

Pressemitteilung - Volle Kraft voraus im Jahr 2017!

(6.1.17) Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover startet mit einer Vielzahl von Projekten und Aktivitäten durch

Hannover - Mit dem Niedersächsischen LandFrauenverband Hannover (NLV) verspricht das Jahr 2017 im besten Sinne turbulent zu werden. Denn der Verband hat sich eine Vielfalt von öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten und Projekten vorgenommen. „Wir LandFrauen reden nicht nur, wir packen die gesellschaftlichen Themen an, die uns auf den Nägeln brennen", sagt die Landesvorsitzende Barbara Otte-Kinast.

Zu den besonders öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten zählt die Auftaktveranstaltung zum NLV-Dreijahresthema „Integration mit Herz und Verstand - LandFrauen schaffen Begegnungen" am 29. März im Grenzdurchgangslager Friedland (Landkreis Göttingen). Hier wird es um verschiedene Aspekte von „Integration" gehen und eine Führung durch das Lager geben. Außerdem wird der NLV seine Handreichung für die Bildungsarbeit seiner Vereine vorstellen. „Viele unserer Vereine sind bereits in der Flüchtlingshilfe aktiv, mit unseren Impulsen wird sich das Engagement noch verstärken", ist sich Otte-Kinast sicher.

Am 11. Juni laden niedersachsenweit LandFrauenvereine ein zu „Hereinspaziert - in lebendige Dörfer und Gärten! - der LandFrauen-Aktionstag". Gemeinsam mit dem LandFrauenverband Weser-Ems zeigt der NLV einem breiten Publikum dann zum zweiten Mal Dorfleben in seiner schönsten Form. Ganze Dorfgemeinschaften bereiten schon jetzt Ausstellungen, Rundgänge und Darbietungen vor.

Bei der fünften Aktionswoche „Landwirtschaft für kleine Hände" werden Kindergartenkinder Landwirtschaft mit allen Sinnen erleben. Gemeinsam mit dem Landesverband Weser-Ems lädt der NLV vom 15. bis 19. Mai auf die teilnehmenden Höfe ein.
Das ebenfalls landesweite Projekt „Kochen mit Kindern" geht mit teilweise neu aufgelegten Materialien ins zwölfte Jahr. Dabei bringen LandFrauen Schulkindern bis zur sechsten Klasse an Aktionstagen den Umgang mit Lebensmitteln näher.

Weiterhin qualifiziert der NLV Frauen in der Landwirtschaft in dem Projekt „Dialog auf Augenhöhe - Landwirtschaft qualifiziert erklären". An einem Oktober- und einem Novemberwochenende werden die Teilnehmerinnen Kommunikationstechniken trainieren und anschließend Besuchergruppen auf ihre Höfe einladen.

Gleich vier Mal startet der NLV-Workshop „Er-folg wird weiblich - Frauen stärken!". Dabei lernen Frauen, die eine Führungsposition innehaben oder anstreben - egal ob im Beruf, in der Politik oder im Verband, sich in Männerdomänen zu behaupten. (Orte und Termine auf www.landfrauen-nlv.de)

Neben seiner vielfältigen Bildungs- und Gremienarbeit wird sich der NLV darüber hinaus mit einem Stand und einer Podiumsdiskussion bei der „Tarmstedter Ausstellung" (7.-10. Juli) präsentieren, er plant ein Scheunengespräch anlässlich Erntedank und lädt seine Ehemaligen am 13. Juni ins Haus am Steinberg nach Goslar.

 

Termine 2017

 

Neu: Der Mitmach-Bereich auf www.landfrauen.info


Jetzt wird es für Sie noch leichter, mit den LandFrauen aktiv zu werden. Als Service zeigen wir Ihnen im Mitmach-Bereich Wettbewerbe, Ausschreibungen, Hilfsmaterialien und vieles mehr auf einen Blick. weiterlesen

Neuauflage des Flyers vom NLV

In der Geschäftsstelle des Nds. LandFrauenverbandes ist der neue Flyer erhältlich. Hier eine Vorschau

 

LandFrauen: Stimmgewaltig. Mitbestimmend. Mittendrin.

(23.4.2017) Aktionstage 2017. Unterwegs zu neuen Chancen.
Auch 2017 zeigen LandFrauen bundesweit, was in ihnen steckt. Erheben Sie zu den Aktionstagen 2017 Ihre Stimme und treffen Sie eine Wahl: für gerechte Entwicklung ländlicher Räume, für faire Arbeits- und Lebensbedingungen für Frauen auf dem Land, für angemessene Lebensqualität, für die Landwirtschaft und die Bäuerinnen. Jede Stimme zählt, ob Sie singen, loben oder diskutieren - Hauptsache stimmgewaltig, mitbestimmend und mittendrin.

Die Auftaktveranstaltung findet am 23. April 2017 auf der Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Berlin statt. Kommen Sie und eröffnen Sie gemeinsam mit uns die Aktionstage! Die Eintrittskarten für die IGA sind online erhältlich. Das genaue Programm folgt bald.

 

 

Hereinspaziert - in lebendige Dörfer und blühende Gärten am 11.6.2017

Das Grün im ländlichen Raum ist einzigartig. Die Vielfalt reicht von unterschiedlichen Gärten über das Hofgrün und die Obstwiese, das Grün im Dorf mit Gärten aller Art bis zu Teichanlagen, Dorfplätzen, Friedhöfen und alten Baumbeständen.

Am 11. Juni 2017 zeigen die LandFrauen aus Niedersachsen landesweit ihre Dörfer und Gärten.

Nach Herzenslust konnten die Besucher Themengärten, Alleen, landschaftliche Besonderheiten und vieles mehr erkunden - und dabei die Vielfalt der LandFrauenarbeit kennenlernen. Von Nord bis Süd und Ost bis West beteiligten sich Vereine/Kreisverbände des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover und des LandFrauenverbandes Weser-Ems rund vielen Besichtigungsobjekten und Aktivitäten. Das Angebot ist vielfältig.

Der NDR und weitere Medienpartner wollen die Verangstung begleiten.

© KreislandFrauen Alfeld